Info Coaching

RAUM FÜR IHRE IDEEN

 

Ein Coachinggespräch kann man sich einfach ausgedrückt als „Hilfe beim Nachdenken“ vorstellen.

 

Es ist eine Möglichkeit mit einem neutralen Gesprächspartner, in einem geschützten Setting, abseits vom (Berufs-) Alltag, Fragestellungen des privaten oder beruflichen Lebens in Ruhe zu betrachten, und den eigentlichen Werten, Ideen, Wünschen und Zielen Raum zu geben. So gelingt es oft diese sinnvoller zu organisieren und zu koordinieren und letztendlich das berufliche Leben effektiver und befriedigender zu gestalten. (zurück)

POWER FÜR IHRE ZIELE

 

Dale Schwarz, amerikanische Autorin und Business Coach, hat in ihrem Buch Facilitative Coaching den Coachingprozess als „mutual learning“ (gegenseitiges Lernen) bezeichnet. Damit hebt sie ein Kernelement des Coachingansatzes hervor: Coaching ist stets eine Begegnung auf Augenhöhe, bei der der Coach darauf eingestellt ist ebenso vom Klienten zu lernen, wie umgekehrt. Gemeinsam wird erkundet, welches die Mechanismen sind, die den Klienten bisher in der Umsetzung seiner Ziele behindert haben, und auch wie er diese in Zukunft selbstständig aufdecken und sich davon befreien kann. Es werden Wahlmöglichkeiten im (Er-)Leben und Verhalten eines Menschen geschaffen, die es vorher scheinbar nicht gab. Anschließend können oft selbst solche Situationen und Aufgaben erfolgreich bewältigt werden, die zuvor ausweglos erschienen. (zurück)

 

WIE FUNKTIONIERT DAS?

 

Im Sinne der Potentialhypothese der humanistischen Psychologie wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch über alle Ressourcen verfügt, die notwendig sind, um eine positive Veränderung aus eigener Kraft zu erreichen. Diese Ressourcen liegen einfach noch verborgen unter Gewohnheiten, Ängsten, Dogmen, inneren Grenzen oder Verhaltensmustern und ein Coaching hilft dabei sie "auszugraben". Dieser Prozess ist stets "ergebnisoffen". Der Coach entscheidet nicht, was "gut für Sie ist", sondern schafft einen räumlichen und methodischen Rahmen in dem Sie die Verantwortung für den Inhalt des Gespräches behalten und Ihre ganz eigene situativ passende Lösung finden. Um den Zugang zu versteckten Ressourcen zu ermöglichen wird mit verschiedenen Methoden wie z. B. bestimmten Gesprächs- und Fragetechniken, Visualisierungen, wertschätzendem Feedback oder Rollenspielen gearbeitet. Die Grundlage für das Handeln des Coaches bildet dabei eine systemische Beratungshaltung. (zurück)

 

NICHT ZU VERWECHSELN: COACHING UND GESPRÄCHSTHERAPIE

 

Anders als ein Therapeut, der mit Menschen arbeitet, die eine Heilung von Symptomen anstreben, arbeite ich ausschließlich mit gesunden Menschen, die eine Lebenssituation optimieren, einen Konflikt zur Lösung bringen, oder kommende Entwicklungsschritte bestmöglich gestalten wollen. (zurück)

© Antje Wiechern, 2013. >> Impressum >> Kontakt